Innovation gestalten

Das Direktorium der Alexianer Aachen GmbH leitet die Geschicke der Alexianer-Region Aachen.

Sechs Mitglieder bilden das Direktorium

  • Diplom-Kauffrau Diplom-Verwaltungswirtin Birgit Boy, Regionalgeschäftsführerin
  • Privatdozent Dr. med. Diplom-Kaufmann Michael Paulzen, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Ärztlicher Direktor und Chefarzt
  • Stefan Stark, Pflegedirektor
  • Diplom-Sozialpädagoge Jürgen Amberg, Direktor Wohn- und Beschäftigungsverbund
  • Diplom-Sozialpädagogin/-Sozialarbeiterin Birgit Nievelstein, Direktorin Fachbereich Wohnen, Wohn- und Beschäftigungsverbund
  • Diplom-Pflegewirt Nicolas Düppengießer MBA, Kaufmännischer Direktor

An der Spitze steht die Diplom-Kauffrau und Diplom-Verwaltungswirtin Birgit Boy als Regionalgeschäftsführerin.

Ich will eigene Ideen einbringen und Innovation mitgestalten. Deshalb bin ich bei den Alexianern.

Dipl.-Kffr. Dipl.-Verww. Birgit Boy, Regionalgeschäftsführerin

Frau Boy, Sie sind seit 2002 für die Alexianer tätig. Sind Sie direkt als Geschäftsführerin eingestiegen?

Vor meiner Alexianer-Zeit war ich im gehobenen Verwaltungsdienst des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) in verschiedenen Aufgabenbereichen rund um die Behindertenhilfe beschäftigt. Bei den Alexianern habe ich zuerst als Referentin der Holdinggeschäftsführung projektbezogen gearbeitet. Später dann als Prokuristin und bis zur Umsetzung der großen Fusion als Hauptgeschäftsführerin. Seit April 2012 leite ich als Regionalgeschäftsführerin die Geschicke des Standortes Aachen und habe in meiner Funktion als Prokuristin der Alexianer GmbH außerdem im Aufsichtsrat der Gemeinnützigen Werkstätten Köln einen Sitz inne.

Was hat Sie zu den Alexianern geführt und hält Sie heute noch?

Ich habe für die Tätigkeit bei den Alexianern meine sichere Position im Beamtenstatus aufgegeben, weil es mir wichtig war, in einem lebendigen Umfeld mitgestalten und mitentwickeln zu können. Diese Freiheit, eigene Ideen einzubringen und die innovative Entwicklung in einem Unternehmen mitzugestalten, habe ich bei den Alexianern schätzen gelernt.

Wohin werden Sie die Alexianer Aachen GmbH in den nächsten fünf Jahren entwickeln?

Zuerst einmal möchte ich klarstellen, dass ich das Unternehmen nicht allein entwickle, sondern dass viele Menschen daran beteiligt sind. Zuerst natürlich die Mitarbeitenden der Alexianer Aachen GmbH, aber auch die Kollegen der DaKs und von Agamus sowie die Referate der Holding. Wie viele andere Unternehmen im Gesundheits- und Sozialwesen stehen wir permanent vor der großen Herausforderung, unter den knappen finanziellen Ressourcen unseren Auftrag im Sinne der uns anvertrauten Menschen gut zu erfüllen. Diese Herausforderung wird uns auch die nächsten Jahre begleiten. Daneben sind aber auch wichtige Erneuerungen erforderlich, wie zum Beispiel die Umsetzung einer Bauzielplanung, die das gesamte innerstädtische Gelände der Alexianer in Aachen auf einen modernen Stand bringen wird. Für den Wohnverbund stehen wir gerade vor der Herausforderung, ein neues Finanzierungssystem zu implementieren, welches für die Mitarbeitenden ein völliges Umdenken erforderlich macht. Des Weiteren stehen Projekte an, wie zum Beispiel die Etablierung unsere neuen Medizinischen Zentrums für Menschen mit Behinderungen oder die Gründung einer Werkstatt für Menschen mit Behinderungen.

Wir sind immer noch ein sehr familiäres Unternehmen, das sich durch ein kollegiales Miteinander und kurze, pragmatische Entscheidungswege auszeichnet.

Dipl.-Kffr. Dipl.-Verww. Birgit Boy, Regionalgeschäftsführerin

Die Alexianer Aachen GmbH zählt knapp 800 Mitarbeitende. Wie viele kennen Sie?

Ich glaube fast alle.

Was begeistert Menschen, für die Alexianer (in Aachen) zu arbeiten?

Ich denke, das sind der innovative Geist, eine lebensbejahende Grundhaltung und Wertschätzung sowie die Gewissheit, dass, trotz allen wirtschaftlichen Drucks, ethische und moralische Grundwerte einen hohen Stellenwert genießen. Wir sind immer noch ein sehr familiäres Unternehmen, das sich durch ein kollegiales Miteinander und kurze, pragmatische Entscheidungswege auszeichnet. Wir bieten unseren Kunden ein breites Leistungsspektrum an. Dies eröffnet Mitarbeitenden vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten. Ich persönlich erlebe außerdem bei den Kolleginnen und Kollegen eine große Loyalität zum Träger, der Ordensgemeinschaft der Alexianerbrüder, die die Ausübung zwar inzwischen in die Hände einer Stiftung gelegt hat, deren Wurzeln jedoch gerade an einem historischen Ort wie Aachen immer noch deutlich spürbar sind.


nach oben