Zwei starke Anbieter in der Region setzen auf Zusammenarbeit

Porträt Birgit Boy, Porträt Martin Minten

Geschäftsführerwechsel in der Alexianer Aachen GmbH: Birgit Boy übergibt nach acht erfolgreichen Jahren den Staffelstab an Martin Minten

2012 übernahm die Diplom-Kauffrau und Diplom-Verwaltungswirtin Birgit Boy die Regionalgeschäftsführung der Alexianer Aachen GmbH. Zum 1. Juli 2020 übergibt die heute 58-Jährige auf eigenen Wunsch den Staffelstab an einen neuen Regionalgeschäftsführer. Anlass ist ihr bevorstehender Wechsel in die Ruhephase der Altersteilzeit Ende 2021 bei gleichzeitig anstehenden zukunftsweisenden Entscheidungen für die Alexianer Aachen GmbH. Beispielsweise gehen die Planungen der Aachener Alexianer für die Vitalisierung ihres zentralen Geländes am Alexianergraben in Aachen immer weiter in die Konkretisierung. Unter anderem stehen hier große Baumaßnahmen am Alexianer Krankenhaus Aachen bevor, um die Kapazitäten und das Profil des Fachkrankenhauses zu erweitern.

Insgesamt gehören zur Alexianer Aachen GmbH drei Unternehmensbereiche: das Alexianer Krankenhaus Aachen als Fachklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, der Alexianer Wohn- und Beschäftigungsverbund Aachen für Menschen mit einer psychischen oder geistigen Behinderung oder einer chronischen Suchterkrankung und die Pia causa – Zentrum für Ambulante Dienstleistungen.

Neuer Regionalgeschäftsführer der Alexianer Aachen GmbH wird zum 1. Juli Martin Minten (52). Der erfahrene Psychiatriemanager mit umfangreicher Expertise im Gesundheits- und Sozialwesen ist in der Region kein Unbekannter. Seit über 20 Jahren in leitenden Positionen im Gesundheits- und Sozialwesen tätig, ist der Wirtschaftsmathematiker seit 2014 Geschäftsführer der Katharina Kasper ViaNobis GmbH mit Sitz in Gangelt und seit 2019 Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft katholischer Krankenhäuser im Bistum Aachen. In die Geschäftsführung der Alexianer Aachen GmbH wird er in Personalunion zu seiner Geschäftsführung der ViaNobis berufen.

Zum Hintergrund: Die Katharina Kasper ViaNobis GmbH gehört gemeinsam mit der Katharina Kasper ViaSalus GmbH zur DERNBACHER GRUPPE. Während die ViaSalus auf die stationäre und ambulante somatische Krankenversorgung sowie Seniorenhilfe spezialisiert ist, liegen die Schwerpunkte der ViaNobis in der Psychiatrie, auf Hilfen für Menschen mit psychischen und geistigen Beeinträchtigungen sowie in der Jugendhilfe. Gesellschafter der Katharina Kasper Holding GmbH sind die Stiftung Dernbacher Schwestern e. V. und die St. Elisabeth-Stiftung. 2019 war die ViaSalus GmbH in wirtschaftliche Schieflage geraten. Durch die Beteiligung der Alexianer GmbH, der bundesweiten Holding der Alexianer in Deutschland mit Sitz in Münster, konnte die Insolvenz abgewendet werden. Eine Intensivierung der Zusammenarbeit war schon zu diesem Zeitpunkt das Ziel.

Birgit Boy kam 2002 zu den Alexianern. Ihre Alexianer-Karriere führte sich über Holding-Funktionen in regionale Geschäftsführungsverantwortung und in dieser Funktion 2012 nach Aachen. Unter ihr gelang eine wirtschaftliche Stabilisierung der Alexianer Aachen GmbH in großen Veränderungszeiten im deutschen Sozial- und Gesundheitswesen sowie der Aufbau einer Vielzahl neuer Angebote. Dazu gehören beispielsweise die Eröffnung der Alexianer-Tagesklinik in Stolberg 2013, der 2016 fertiggestellte Neubau der Wohneinrichtung Haus Barbara für Menschen mit geistiger Behinderung in Alsdorf oder die Etablierung des Medizinischen Behandlungszentrums für Erwachsene mit geistiger Behinderung oder schweren Mehrfachbehinderungen (MZEB) am Alexianer Krankenhaus Aachen 2018.

„Birgit Boy hat die Alexianer Aachen GmbH zu einem gesunden, wachsenden und zukunftsorientierten Anbieter im Feld der Psychiatrie und Behindertenhilfe ausgebaut“, zieht Andreas Barthold, Hauptgeschäftsführer der Alexianer GmbH, Bilanz ihres erfolgreichen Wirkens in Aachen. „Sie hat mit Leidenschaft die Zukunftssicherung ‚ihres‘ Standortes betrieben, dabei die Menschen mitgenommen und viele Potenziale gehoben. Die Alexianer sagen von Herzen ‚Danke‘ für ihren außerordentlichen Einsatz. Martin Minten darf ein gut aufgestelltes Unternehmen weiter in die Zukunft führen. Wir freuen uns sehr, dass er in Personalunion die Alexianer Aachen GmbH und die Katharina Kasper ViaNobis GmbH führen wird. Beide Unternehmen passen durch ihre Profile, die unternehmerische Ausrichtung und ihre christliche Prägung hervorragend zusammen. Mit Martin Minten haben wir den richtigen Mann an der Spitze, um unsere Rolle als jetzt noch stärkerer Akteur insbesondere in der Versorgung psychisch kranker Menschen sowie psychisch und geistig beeinträchtigter Menschen in der Stadt und StädteRegion Aachen sowie im Kreis Heinsberg auszubauen. Dabei gilt unser Hauptaugenmerk den Menschen, die unsere Hilfe in Anspruch nehmen, und dem bestmöglichen Angebot für ihre differenzierte Betreuung und Versorgung.“

Hier knüpft Martin Minten nahtlos an: „Ich freue mich sehr auf meine Aufgaben als neuer Geschäftsführer der Alexianer Aachen GmbH und darauf, das sehr gute Angebot beider Gesellschaften gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weiterzuentwickeln. Unser Ziel ist es, dass alle, intern wie extern, von der sinnvollen Verzahnung vorhandener Schnittstellen und der Entwicklung neuer Felder profitieren. Dazu wollen wir die Stärken beider Gesellschaften, der Alexianer Aachen GmbH und der Katharina Kasper ViaNobis GmbH, für Patienten und Klienten, Kooperationspartner und Mitarbeitende in der gesamten Region Aachen-Heinsberg im Schulterschluss noch besser spürbar und nutzbar machen.“

Datenschutz ist uns wichtig

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein, um unseren Onlineauftritt für Sie zu verbessern.
Dies umfasst Cookies, die wir zur anonymistierten Webanalyse mit Matomo nutzen.
Dafür benötigen wir Ihr Einverständnis.

Einverstanden Ablehnen

Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.