Anna-Station

Auf der Anna-Station erfolgt die qualifizierte Entzugsbehandlung von Alkohol, Medikamenten und Cannabis.

Die Behandlungsdauer richtet sich nach der Schwere der Entzugssymptomatik und eventuell vorhandener zusätzlicher körperlicher oder psychischer Erkrankungen. Sie wird individuell mit jedem Patienten vereinbart und beträgt in der Regel etwa 14 Tage.

Eine Paarbehandlung ist in Einzelfällen nach Vorgespräch möglich.

Eine Aufnahme ist zur Verhinderung eines Alkoholrückfalls auch notfallmäßig rund um die Uhr möglich.

Was passiert in der Behandlung?

  • Ausführliche körperliche und psychiatrische Untersuchung und Diagnostik
  • Gemeinsame Entwicklung eines persönlichen Behandlungsplans
  • Schonende körperliche Entgiftung
  • Umfassendes suchtspezifisches Therapieangebot
  • Vor- und nachbereitete Belastungserprobungen
  • Vorbereitung der Entlassung und Planung weiterführender suchtspezifischer ambulanter Maßnahmen

nach oben