Bio-Bauernhof Maria Haus

Der Bio-Bauernhof Maria Haus gehört zum Alexianer Wohn- und Beschäftigungsverbund Aachen. Er ist ein zertifizierter Bioland-Betrieb mit hofeigenem Bio-Laden. Zusätzlich lockt der Streichelzoo nicht nur Kunden, sondern auch Ausflügler sogar aus Belgien und den Niederlanden an.

Maria Haus ist eine besondere Einrichtung

Auf dem Bauernhof können Menschen mit Behinderung Angebote der Tagesstruktur wahrnehmen. Sie können hier unter fachlicher Anleitung ihre Fertigkeiten und Fähigkeiten erproben, erfahren sinnvolle Betätigung und eine (Wieder-)Hinführung an Arbeit als sinnstiftenden Lebensbestandteil. Sie erhalten eine feste Tages- und Wochenstrukturierung und einen geschützten Rahmen, um ihre Fähigkeiten zu entwickeln. Sie werden so auch auf weitere Arbeitsmöglichkeiten bis hin zum ersten Arbeitsmarkt vorbereitet.

Hier wird Inklusion erfahrbar

Maria Haus ist ein Ort, der Inklusion für jedermann erlebbar macht. Menschen mit Beeinträchtigungen arbeiten auf dem Gelände am Gemmenicher Weg unter qualifizierter Anleitung in der Feld- und Gartenarbeit, im hofeigenen und von vielen Aachenern gern genutzten Bioladen, in einer Holz- und in einer Metall-Werkstatt.

Auf einer sieben Hektar großen Fläche bauen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Klienten und Klientinnen regionales Gemüse an und versorgen unter anderem rund 250 Hühner. Mit seinem kleinen, aber feinen Streichelzoo bietet Maria Haus sich ganz besonders auch als Ziel für einen Familienausflug an.

Zu Hause im Sozialraum

Maria Haus liegt in Aachen-Kronenberg, bestens angebunden an die Stadt Aachen, in der freien Natur und dennoch zentrumsnah und umfasst auf dem weitläufigen Gelände weitere Angebote in verschiedenen Gebäuden: ein Wohnheim für Menschen mit einer psychischen Behinderung, Miet-Apartments ermöglichen Wohnen im Sozialraum mit ambulanter Betreuung, und das Ambulant Betreute Wohnen begleitet von hier aus Menschen mit Behinderung in der eigenen Wohnung in den Stadtteilen Kronenberg, Steppenberg, Vaalserquartier und Preuswald.

Maria Haus steht für Begegnung Das 2005 mit Förderung der Aktion Mensch neu errichtete backsteinrote Wohnheim strahlt Modernität und Behaglichkeit aus. Gleich dahinter beginnen Blumen- und Gemüsefelder. Ein Kräutergarten, Gewächshäuser, grünes Land.

Maria Haus ist keine abgeschottete Insel. Im Gegenteil: Der Bioladen zieht viele Kunden an. Kindergärten, Schulklassen und Ausflügler kommen gern zu Besuch. Veranstaltungen wie der jährliche inklusive Kunsthandwerkermarkt locken zusätzlich viele Menschen an. Was sich hier unkompliziert vollzieht, ist Begegnung im Alltag: zwischen Generationen, von Stadt und Land, von Menschen mit und ohne Behinderung.


nach oben