Ambulanz für Schwangere und Stillende

Eine psychische Erkrankung in Schwangerschaft oder Stillzeit belastet viele Patientinnen in besonderer Weise: Neben die eigene Erkrankung tritt zusätzlich die Sorge um das Kind hinzu.

Wir nehmen Mutter und Kind in den Blick

In Schwangerschaft und Stillzeit ist eine besonders umsichtige Behandlung gefordert. Insbesondere bei einer manchmal notwendigen medikamentösen Behandlung ist eine hohe Expertise gefragt. Unsere Ambulanz für Schwangere und Stillende nimmt Mutter und Kind gemeinsam in den Blick.

Wir holen die Patientinnen in ihrer jeweiligen Lebensphase ab

Dazu stimmen die Ärztinnen und Ärzte die Behandlung speziell auf Schwangerschaft und Stillzeit ab. Moderne Psychopharmaka können – wenn erforderlich – indikationsgerecht unter Kenntnis des entsprechenden Risikoprofils eingesetzt werden. Hier erfolgt in unserer Ambulanz eine intensive und umfassende Aufklärung und Überwachung einer bestehenden medikamentösen Behandlung.

Bei Kinderwunschfragen beraten die die Ärztinnen und Ärzte Frauen mit einer psychischen Erkrankung.

Das Vorgehen

Die Ambulanz für Schwangere und Stillende bietet eine leitliniengerechte klinische Diagnostik und Therapie an und berät individuell über im Einzelfall infrage kommende Behandlungsmöglichkeiten.

Auch Patientinnen mit spezifischen psychischen Beeinträchtigungen, die Schwangerschaft oder Entbindung begleiten und die auch im Wochenbett vorliegen können, finden in unserer Institutsambulanz Hilfe.


nach oben