Pressemitteilungen

Zwei Jahre Haus Martin. Mehr als ein Gartenfest!

  • Glückwünsche überbrachten (v. l.): Oskar Knops, Rolf Frankenberger, Prof. Edeltraud Vomberg und Ingeborg Jansen (vorn, Behindertenbeauftragte Stadt Aachen). Für die Alexianer freuten sich Verena Koch, Jürgen Amberg und Birgit Nievelstein (Direktorin Fachbereich Wohnen, Wohn- und Beschäftigungsverbund)
25.07.18,

Das Wohnheim für Menschen mit chronischen Abhängigkeitserkrankungen präsentierte sich am 20. Juli 2018 der Öffentlichkeit


Haus Martin feierte ein „kleines Jubiläum“. Vor exakt zwei Jahren ging Haus Martin frisch renoviert mit einem neuen Konzept an den Start. Jetzt präsentierte sich das Haus der breiten Öffentlichkeit. Haus Martin ist eine Einrichtung der Alexianer Aachen GmbH und gehört zum Alexianer Wohn- und Beschäftigungsverbund Aachen. Es bietet in drei Wohngruppen ein Zuhause für 24 Erwachsene mit chronischen Abhängigkeitserkrankungen, auch einhergehend mit psychischen Behinderungen und hohem sozialem Integrationsbedarf, die nach langen Psychiatrieaufenthalten oder aufgrund einer Chronifizierung ein intensives und abstinenzförderndes Hilfsangebot benötigen sowie Hilfen zur persönlichen Stabilisierung, zur Sinn gebenden Tagesstrukturierung, zu Arbeit und sozialer Inklusion.

„Ziel ist es, Abstinenz zu erreichen und zu erhalten durch die Stabilisierung der Bewohner, durch das Herbeiführen von Veränderung, durch die zielgerichtete Förderung abstinenzorientierter Verhaltensweisen und durch den Erhalt von Ressourcen“, begrüßte Jürgen Amberg, Direktor Alexianer Wohn- und Beschäftigungsverbund Aachen die rund 100 Gäste. Der Einladung gern gefolgt waren, neben den Bewohnern, Vertreter des Arbeitskreises Sucht Aachen, der Selbsthilfe, befreundeter Institutionen, von Kooperationspartnern, Kostenträgern sowie aus der Mitarbeiterschaft der Alexianer.

Glückwünsche überbrachten in ihren Grußworten Rolf Frankenberger, Fachbereichsleiter Wohnen, Soziales und Integration Stadt Aachen, und Prof. Dr. Edeltraud Vomberg, Dezernentin Soziales und Gesundheit StädteRegion Aachen. Beide betonten, wie wichtig Haus Martin für die Region sei.

Die Fachbeiträge hielten Oskar Knops, Fachreferent BTG (Betreuung), Rechtliche Betreuung, Suchtberatung, Wohnungslosigkeit, Caritasverband für das Bistum Aachen, sowie Verena Koch, Sozialraumleitung Zentrum, Alexianer Wohn- und Beschäftigungsverbund Aachen.

Sie beleuchtete den Auftrag von Haus Martin und ging auf die Herausforderungen für Mitarbeitende wie Klienten ein: „Wir stellen uns jeden Tag einem anspruchsvollen Auftrag. Sowohl die Klienten wie auch das Team von Haus Martin engagieren sich jeden Tag auf ein Neues. Ein guter Anlass, auch einmal ein kleines Jubiläum zu feiern und zu schauen: Was haben wir erreicht? Welche Herausforderungen liegen vor uns? Was ist unsere Vision für ein suchtfreies Leben im Herzen der Stadt Aachen?“

Ein bewegendes Abschlusswort sprach Bewohnerin Regina Hausig. Sie berichtete von ihren Erfahrungen in Haus Martin und ihrer hier entwickelten Perspektive für die Rückkehr in ein selbstständiges Leben.
Das Fest klang bei Gesprächen und leckerer Verpflegung im Austausch mit Bewohnern und Freunden der Einrichtung aus.

Ansprechpartnerin für Rückfragen der Presse:
Manuela Wetzel, Referentin der Geschäftsführung
Projektmanagement und Unternehmenskommunikation
Tel. (0241) 47701-15117, Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail

« zurück

Ansprechpartnerin für Rückfragen der Presse:

Manuela Wetzel
Referentin der Geschäftsführung
Projektmanagement und Unternehmenskommunikation
Alexianer Aachen GmbH
Tel.: (0241) 47701-15117
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail